Palästina als Metapher

Literatur und Exil im Werk des palästinensischen Schriftstellers Mahmoud Darwisch

von Stephan Milich

Freitag, 22. September 2017, 20:00 Uhr

Volkshochschule, Bergheimer Straße 76

Mahmoud Darwisch (1941–2008), oft als »die poetische Stimme Palästinas« bezeichnet, gilt als der bedeutendste palästinensische Schriftsteller. Viele Jahre gehörte er zum engeren Anwärterkreis für den Literaturnobelpreis. Auch nach seinem Tod zählt er immer noch zu den wichtigsten arabischen Gegenwartsautoren. Stephan Milich beschäftigt sich in seinem Vortrag mit den unterschiedlichen literari-schen Facetten Darwischs, dessen Werk stark von der Erfahrung des Exils geprägt ist und dessen Gedicht- und Prosabände in über dreißig Sprachen übersetzt wurden.
Dr. Stephan Milich studierte Islamwissenschaft, Germanistik und Erziehungswissenschaft in Freiburg und Kairo. Er ist heute Dozent für Arabistik und arabische Literaturwissenschaft am Orientalischen Seminar der Universität Köln.

Eintritt: 8 € / 5 €

Veranstalter: Palmyra Verlag, Heidelberg

http://www.palmyra-verlag.de/

http://www.palmyra-verlag.de/Veranstaltung_Darwisch.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: